Nachhaltige fischerei

Drei Methoden, Hummer zu fangen (die nachhaltige Fischerei-Methode)

An verschiedenen Stellen in der Oosterschelde kommt der Hummer vor, aber immer nur dort, wo es einen steinigen Untergrund gibt. Dort versteckt sich der Hummer gerne, um von hier aus seine Beute zu jagen. Hat er sein zuhause gefunden, wird er seinerseits zur begehrten Beute der Hummerfischer.

Eine Art, um die Tiere zu fangen, ist mit Körben. Diese Körbe sind aus Kunststoffrohren und -netzen gefertigt und werden an einer Leine von ca. 25 Meter alle zwei Meter festgemacht und mit einem Anker im Deich gesichert, ausgestattet mit einer Boje und der Fischnummer. Die Körbe werden mit Fischresten beködert. Sie werden jeden Tag kontrolliert und wieder mit Ködern ausgestattet.